Home|Fahrschule|...für Fahrlehrer|...für Berufskraftfahrer|Über uns|Preise Termine & Buchung|Kontakt|Impressum|Disclaimer|
 

Beschleunigte Grundqualifikation gemäß §4 Abs.2 BKrFQG


Seit dem 10.09.2009 müssen Kraftfahrer und Kraftfahrerinnen, die gewerblich im Güterkraftverkehr ein Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5t führen wollen, eine besondere Qualifikation nachweisen.


Gesetzlich geregelt ist dies durch das BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz), welches am 01.Oktober 2006 in Kraft getreten ist. Ergänzt wurde dies durch die BKrFQV (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung), die zum gleichen Zeitpunkt rechtskräftig wurde.

Ziel der EU-Richtlinie ist es eine Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Sicherheit der Fahrer und Fahrerinnen zu erreichen. Ein defensiver Fahrstil und umweltschonende Fahrweisen sollen von den Fahrern und Fahrerinnen angewendet und verinnerlicht werden.
Mindestalter
18 Jahre (C1/C1E)
21 Jahre (C/CE)

Lehrgangsdauer
140 Stunden á 60 min (Vollzeitausbildung):
130 Stunden theoretische Ausbildung
Inhalt: richtiges Verhalten beim Fahren, Sicherheitsregeln, Gesundheit, Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik
10 Stunden praktische Ausbildung

Prüfung vor der IHK
theoretische Prüfung 90 min (auch ohne Fahrerlaubnis möglich)
Inhalt: Umweltbewußte und materialschonende Fahrweise, Sicherheitsregeln, Gesundheit, Dienstleistung, Logistik